Schon der erste Eindruck zählt!

Bei einer Immobilie ist es nicht viel anders als zwischen zwei Menschen – schon der erste Ein-druck ist entscheidend! Wer daher eine Liegenschaft verkaufen will, sollte sie im besten Licht präsentieren.

Soll eine Liegenschaft verkauft werden, können allfällige Mängel oder Schäden im Gespräch erklärt oder auch relativiert werden, für einen ersten Eindruck gibt es hingegen keine zweite Chance. Dieser erste Eindruck bleibt und entscheidet darüber, ob sich ein Kaufinteressent von einem Haus oder einer Wohnung angesprochen fühlt und sich darin sein zukünftiges Zuhause vorstellen kann.

Deshalb sollte ein Verkaufsobjekt sorgfältig auf Besichtigungen vorbereitet werden. Die Atmosphäre sollte hell, aufgeräumt und einladend wirken. Es gilt, kleine Mängel wie klemmende Fenster, defekte Klingeln oder knarrende Türen zu beseitigen. Auch im Aussenbereich zählt der optische Eindruck: Saubere Balkone und Terrassen, gepflegte Beete und ein gemähter Rasen haben eine nicht zu unter-schätzende Wirkung auf das Gesamtbild.

Ausserdem ist es ratsam, potentielle Käufer jeweils einzeln durch die Immobilie zu führen und für die erste Begehung ausreichend Zeit einzurechnen.